Food

Sonntag, 22. Juli 2007

Gefüllte Zucchini

Zuchini aushölen.
Gekochten Reis mit dem Inneren mischen und evtl noch anderes Gemüse, Pilze oder Käse dazu geben.
Damit die Zuchini füllen und in den Ofen schieben...

Karotten,Curry- usw Dings mit Reis

Zuerst habe ich je eine rote und gelbe Zwiebel in Öl angebraten,dann viele Karottenstückchen hinzugefügt und lange angebraten.
Nach einer Zeit habe ich genug Gemüsebrühe hinzugefügt,weitergeköchelt.Viel Curry und Paprika hinzu,genug Salz und Knoblauchpulver ebenfalls.
Etwas später noch etwas Milch und wieder weitergeköchelt.
Dann Salatgurke(ein wahnsinnig leckerer Zuchhiniersatz!!)und Tomate in Stückchen geschnitten,wieder Gemüsebrühe hinzu.Ganz wenig Apfelessig mit.Habe gewartet bis Wasser ein bisschen abgedampft ist(kommt viel Wasser von den Gurken und Tomate hinzu)und wieder wenig Milch hinzu.
Während dem ganzen Vorgang habe ich Reis im Steamer kochen lassen.
Als dann das wässerige zu einer Sauce "geschrumpft" war,habe ich die Pfanne vom Herd genommen.
Dann habe ich erst so das ganze gegessen und nach ein paar Bissen mit Zitrone verfeinert,was auch sehr lecker schmeckt.
Auf jeden Fall auch eines meiner Lieblingsgerichte..

Mein Lieblingsfrühstückchen

Mein Lieblingsfrühstück:

3Kiwi in Stücke geschnitten,eine Orange geschält und auseinander genommen,ebenfalls zerstückelt(der Saft der dabei ständig abtrieft immer schön über die Kiwis)und dann beides vermischt.Ohne Zuckerzusatz ist das ein leichtes,süsses und gesundes Frühstück! 8)

Leckere Avocado-Suppe

*Leckere Avocado Suppe*

Während die Schale der Frucht nicht genießbar ist, ist das Fruchtfleisch um den großen Kern sehr nahrhaft. Das nicht süße Fleisch der Avocadofrucht ist weich, von einer fast cremeartigen Konsistenz, und für ein Obst ungewöhnlich fetthaltig.Für den Verzehr teilt man die Frucht mit einem Messer in zwei Teile, entfernt den Kern mit einem Löffel und entnimmt das buttrige Fruchtfleisch. Man kann es pur genießen, mit etwas Zitronensaft beträufeln, mit Honig bestreichen oder auch mit einem Kräutersalz zusätzlich würzen und als Brotaufstrich verwenden. Als Salatdressing kann die Avocado zerstoßen und mit Zitronensaft, Olivenöl, geriebenen Chilischoten und nach belieben weißem Balsamico zubereitet werden. Ein sehr leckeres Gericht ist die Avocado- Suppe:

Zutaten:
2 reife Avocados
400 ml Soja-Drink
1 Glas/Dose grüne Chilis (ca. 120 g)
1 mittlere Zwiebel, gehackt
Salz und Pfeffer zum Abschmecken
2 Teel. Zitronensaft
2 Teel. trockener Sherry
gehackte Chilis oder frische Petersilie zum Garnieren


Zubereitung:
Die Avocados halbieren und die Kerne entfernen. Mit einem Löffel das Fruchtfleisch herauslösen und im Mixer pürieren. Die übrigen Zutaten (mit Ausnahme der Garnitur) hinzufügen und pürieren, bis die Masse cremig ist. In eine Schüssel geben, garnieren und sofort servieren.

Avocado mehr als Gesund:
Verglichen mit anderen Früchten hat die Avocado einen relativ hohen Nährstoffgehalt aus. Sie enthält kaum Zucker und Fruchtsäure und hat einen angenehmen nußartigen Geschmack.

Minestrone

Minestrone

Zutaten für 6-8 Personen:

3 Knoblauchzehen
4 Zwiebeln
2 Stangen Sellerie
2 Karotten
2 Kartoffeln
100 g grüne Bohnen
2 Zucchini
3 Tomaten
100 g durchwachsenes Speck
1,5 l Gemüsebrühe
2 El Tomatenmark
1 Bund Basilikum
Salz, Pfeffer
frischen Parmesan
3 EL Olivenöl
2 EL Butter

Zubereitung:
Knoblauch, Zwiebeln, Sellerie, Karotten, Kartoffeln, Bohnen und Zucchini waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden.
Olivenöl und Butter in einem Topf erhitzen. Den Speck in kleine Würfel schneiden und darin anbraten. Knoblauch und Zwiebeln hinzugeben und für ca. 2-3 Minuten glasig dünsten.
Sellerie, Karotten und Kartoffeln hinzufügen und für etwa 2-3 Minuten mitbraten.
Die Bohnen mit in den Topf geben und für weitere 2-3 Minuten köcheln lassen.
Dann die Zucchini beigeben und für weitere 2-3 Minuten braten. Den Topf zudecken und das gesamte Gemüse unter gelegentlichem Rühren für ca. 10 Minuten auf kleiner Flamme garen lassen.
Die Brühe und das Tomatenmark hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und ca. 1 Stunde köcheln lassen.
Die Haut der Tomaten entfernen, und die Tomaten in grobe Stücke schneiden. (Die Tomaten lassen sich übrigens am besten häuten, wenn ihr sie mit 2 Schnitten Überkreuz einschneidet und kurz in heißes Wasser gebt.) Das Basilikum hacken. Beides zu der Minestrone geben und kurz ziehen lassen. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die heiße Minestrone auf vorgewärmte Teller füllen, mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen und servieren.
Tipp: Wem die reine Minestrone nicht reicht, um satt zu werden, kann einfach irgendeine Pastasorte „al dente“ kochen und als Einlage verwenden. Natürlich kann man die Minestrone auch leicht variieren, indem man unterschiedliche Gemüsesorten verwendet. It is up to you!

Hello,you "Ful" i love you ^^ (Rezept)

Ful (arabisch: فول‎ fūl für „Sau-“ oder „Favabohne“), auch Foul Medammas, Foul Medammes oder Ful Mudammas („gekochte Bohnen“) genannt, ist ein einfaches, im gesamten arabischen Raum verbreitetes Gericht, das aus Saubohnen (auch Favabohnen oder dicke Bohnen genannt) hergestellt wird.

FUL

Die getrockneten, über Nacht eingeweichten Bohnen werden in frischem Wasser gekocht, bis sie weich sind. Bei Verwendung von Bohnen aus der Dose wird der Inhalt nur unter Zugabe von wenig Wasser erhitzt. Anschließend werden die Bohnen grob püriert und mit Knoblauch (optional), etwas Salz und je nach Geschmack Cumin abgeschmeckt. In manchen Regionen belässt man die Bohnen ganz. Anschließend werden die Bohnen in eine flache Schale gegeben, großzügig mit Olivenöl übergossen und mit einer Soße aus feingehackter Petersilie und wenig Zitronensaft dekoriert. Dazu reicht man ein dünnes Fladenbrot und eventuell gehackte Salzgurken, gekochte Eier und Tomatenwürfelchen.

Dieses Bohnengericht wird in arabischen Ländern auch mit Hummus, Laban und/oder Taboulé zum Frühstück gereicht.

Foul Medammes ist auch als Dosenware im Handel erhältlich, ähnlich den Baked Beans.

Die Saubohne ist trotz der Bezeichnung keine Bohnenart, sondern die Hülsenfrucht einer zur Familie der Wicken gehörenden Pflanze (Vicia faba L.).

Kartoffel/Bohnen-Gericht

Kohlenhydrate

Kartoffel/Bohnen-Gericht


Die Bohnen in ungesalzenem Wasser weich kochen (eventuell am Vorabend einweichen) und abtropfen lassen.
Kartoffeln in Salzwasser weich kochen und abtropfen lassen.
Beide durch ein Sieb treiben.
Die fein gehackte Zwiebeln und die gepressten Knoblauchzehen dem Mus beigeben,mit Salz und Pfeffer wÜrzen.
Die Schlichtheit des Gerichtes kann durch ein Spiegelei oder eine gekochte Siedwurst gemaessigt werden.

Zucchinigulasch

Zucchinigulasch

für 5 Portionen à 350 kcal
500 g Zucchini
100 g Tomaten
100 g Champignons
100 g Broccoli
150 g Zwiebeln
50 g Karotten
50 g Bohnen (über Nacht in Wasser eingeweicht) oder Erbsen
2 EL Tomatenmark
1 EL Sonnenblumenöl
ca. 2 EL Vollkornmehl
Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, Knoblauch
Die Zucchini, Champignons und Karotten in grobe Scheiben schneiden. Den Broccoli in
Röschen zerteilen. Die Tomaten vom Strunk entfernen, kurz blanchieren, enthäuten und
entkernen. Den Zwiebel feinwürfelig schneiden und in etwas Sonnenblumenöl
anschwitzen. Die Champignons zugeben und dünsten. Das Tomatenmark und die restlichen
Zutaten beigeben, würzen und kernig dünsten. Mit 2 EL. Vollkornmehl (mit etwas
Wasser anrühren) binden und köcheln lassen. Mit frischer Petersilie abschmecken.

Eiweissbereich

Wow,ersteres wusste ich ja,aber zweiteres nicht :

Verfeinern mit Mineralwasser

Magerquark

mit Mineralwasser angerührt, schmeckt cremig wie ein Sahnequark - ein köstliches fettreduziertes Dessert.

Fleisch

lässt sich mit Mineralwasser fettfrei anbraten. Einfach den Boden einer beschichteten Pfanne mit stark kohlensäurehaltigem Mineralwasser bedecken und das Fleisch darin braten, bis es gar ist.

Vegane Pfannkuchen oder Crepes



(also ohne Eier und Milch)mit Ratatouille(natürlich gehen auch andere Zutaten super!)


Hefe und Salz dem Mehl hinzufügen und unterrühren,einen kleinen Schuss Mineralwasser untermischen.Kurz quellen lassen.Inzwischen das Gemüse(1 kleine Zucchini,1 kleine Aubergine,200 g Tomaten) putzen und in Scheiben schneiden.Je nach Größe der Scheiben noch einmal halbieren.Im erhitzten Wasser kurz anbraten.Mit Salz, Pfeffer, Thymian und Rosmarin würzen,dann 15 Minuten schmoren lassen.
Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und nacheinander zwei Pfannkuchen backen. Ratatouille gleichmäßig darauf verteilen und möglichst heiß essen

Des Menschen Willen ist sein Himmelreich

"I'm the interpreter.I'm the one who takes your words and brings them to life.I was trained to sing and dance and laugh,and that's what I want to do." -Aaliyah Haughton

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Gefüllte Zucchini
Zuchini aushölen. Gekochten Reis mit dem Inneren...
WeltTraumKeks - 22. Jul, 18:05
Karotten,Curry- usw Dings...
Zuerst habe ich je eine rote und gelbe Zwiebel in Öl...
WeltTraumKeks - 22. Jul, 12:28
Mein Lieblingsfrühstückchen
Mein Lieblingsfrühstück: 3Kiwi in Stücke...
WeltTraumKeks - 22. Jul, 12:27
Leckere Avocado-Suppe
*Leckere Avocado Suppe* Während die Schale der...
WeltTraumKeks - 22. Jul, 12:26
Minestrone
Minestrone Zutaten für 6-8 Personen: 3 Knoblauchzehen...
WeltTraumKeks - 22. Jul, 12:25

Links

Suche

 

Status

Online seit 3872 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Jul, 18:05

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


All-täglich
Food
Inspiration
Ironie
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren